10 Jahre Bürgerstiftung Cloppenburg

Alexander Rolfes und Andrea Rausch (Vorstand der Bürgerstiftung Cloppenburg)

FREITAG DEN 15. NOVEMBER 2019  um 18.30 UHR  DORFKRUG IM MUSEUMSDORF
Museumsstr. 25 (alter Eingang / Parkplatz) • 49661 Cloppenburg

Anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums möchten wir alle Stifter und ihre Partner, Freunde und Interessierte der Bürgerstiftung zu einem gemeinsamen Abend mit traditionellem Gänseessen einladen.

Am Abend findet eine Versteigerung hochwertiger Kunstobjekte statt.
Vorab können Sie die Versteigerungsobjekte auf unserer Homepage www.buergerstiftung-clp.de begutachten.
Der Erlös der Versteigerung geht an das St. Vincenzhaus, eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche, die im christlichen Miteinander Lern- und Lebenswege finden.

Einige Fotos von der Jubiläumsfeier der Bürgerstiftung

Bilder: Jürgen Luttmer

 

Der Versteigerungserlös 17800 € für das St. Vincenzhaus

Bürgerstiftung blickt auf zehn Jahre zurück

Versteigerung zum Jubiläum bringt 17800 Euro für das St. Vincenzhaus in Cloppenburg

Cloppenburg (mt). Mit seiner Unterschrift für die Satzung der Bürgerstiftung Cloppenburg am 26. November 2009 gab Heinz-Josef Imsiecke (†) den Startschuss für ehrenamtliches Engagement von Bürgern für Bürger in Cloppenburg. Anlässlich dieses Ereignisses versammelten sich rund 150 Gäste im Dorfkrug des Museumsdorfes.
Im Mittelpunkt an diesem Abend standen 17 Kunstobjekte, die in Teilen die Künstler selbst oder aus dem Privatbesitz einzelner Gönner der Bürgerstiftung gespendet wurden: Diese wurden von Rick Schouten meistbietend versteigert. Der Auktionator führte mit Charme durch den Versteigerungskatalog und trug somit dazu bei, dass am Ende des Abends 17800 Euro eingenommen wurden.
Für diese Summe bedankte sich Rita Berndmeyer, Wohnheimleiterin des St. Vincenzhauses Cloppenburg, an das der Gesamterlös fließt: „Wir sind eine Wohneinrichtung mit schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen mit dem Förderbedarf im Bereich Lernen und Geistige Entwicklung. Es leben 90 Kinder und Jugendliche auf 10 Wohngruppen verteilt.”
Die Kinder und Jugendlichen, die in den Wohngruppen aufgenommen werden, kommen teilweise aus schwierigen Familienverhältnissen. Sie haben traumatische Erfahrungen gemacht und bringen auch sozial-emotionale Verhaltensauffälligkeiten mit.
Ein Teil der Kinder kann über die Weihnachtsferien nur begrenzt oder gar nicht nach Hause fahren. Aus diesem Grund plane die Einrichtung verschiedene Ferienangebote, wie Schlittschuhfahren, Koch- und Backnachmittage, Wandern im Harz und Museumsbesuche.
„Die Kinder und Jugendlichen finanzieren aus ihrem Taschengeld teilweise ihr Weihnachtsgeschenk selbst. Weihnachtsbeihilfen erhalten wir seitens der Kostenträger nicht, daher sind wir auf die finanzielle Unterstützung angewiesen und freuen uns über die beeindruckende Summe”, so Berndmeyer weiter.
Die Bürgerstiftung will „Gemeinsames erreichen”: Wer sich über aktuelle Projekte informieren, selbst Stifter werden oder Projekte und Initiativen durch Spenden unterstützen möchte, kann sich online unter www.bürgerstiftung-clp.de informieren.

Mit Hammer und Mikro: „Auktionator” Rick Schouten führte souverän durch die Versteigerung.
Foto: Jürgen Luttmer, Bürgerstiftung